GettingStarted/de

From The Battle for Wesnoth Wiki

The Battle for Wesnoth ist ein rundenbasierendes Strategiespiel mit Fantasy-Thematik.

Stelle eine mächtige Armee zusammen, indem du aus einfachen Rekruten gestählte Veteranen machst. Später kannst du deine härtesten Krieger wieder einberufen, und niemand wird sich dir mehr in den Weg stellen können! Wähle deine Mitstreiter aus einer Anzahl von spezialisierten Einheitentypen und erstelle eine handverlesene Kriegsmacht, mit deren Stärken du dich auf verschiedenem Gelände gegen jede Art von Widerstand behaupten kannst.

Kämpfe um den Thron von Wesnoth, dessen legitimer Erbe du bist, oder benutze die schreckliche Macht der Totenbeschwörung, um die Welt der Sterblichen zu beherrschen, oder führe deinen ruhmreichen orkischen Stamm zum Sieg gegen die Menschen, die es gewagt habe, dein Land zu rauben. Wesnoth hat viele Sagen, die darauf warten, gespielt zu werden. Erstelle deine eigenen Einheiten und schreibe deinen eigenen Szenarien oder gleich ganze Kampagnen. Du kannst auch bis zu 8 Personen in epischen Mehrspielerschlachten herausfordern.

Willkommen in Wesnoth

Die Welt von Wesnoth

Die Welt von Wesnoth ist grob in drei Teile gegliedert: die Nordlande ohne Recht und Gesetz; das Königreich von Wesnoth und sein zeitweiliger Besitztum, Elensefar; und das Gebiet der Südwestlichen Elfen.

Das Königreich Wesnoth liegt im Zentrum des Landes. Es wird im Norden durch den Großen Fluss, im Osten und Süden durch die Ostmark und die Dulatushügel sowie im Westen durch den Ozean begrenzt. Elensefar, einstige Provinz Wesnoths, wird im Norden durch den Großen Fluss, im Osten durch eine lose definierten Grenze zu Wesnoth, im Süden durch die Perlenbucht und im Westen durch den Ozean begrenzt. In den Nordlanden gibt es keine Regierung. Diverse Gruppierungen von Orks, Zwergen, Barbaren und sogar Elfen bevölkern diesen Landstrich. Nord- und Ostgrenze sind nicht definiert, Südgrenze ist der Große Fluss, Westgrenze der Ozean.

Auf deiner Resie durch das Land wirst du auf friedliche Dörfer stoßen, wo deine Krieger sich erholen können und du ein Einkommen erlangen kannst, um deine Armee zu finanzieren. Du wirst Gebirge und Flüsse überqueren, zu Fuß oder beritten, Tundra, Hügel und Wälder durchstreifen oder einfach durch weite Wiesen marschieren müssen. Jedem dieser Gebiete haben sich verschiedene Kreaturen angepasst, so dass sie sich dort besser bewegen und verteidigen können. Die Heimat der Orks und Zwerge sind Hügel, Berge und Höhlen, während Elfen in Wäldern unschlagbar sind und zu Wasser Meermänner und Nagas die Könige der Wellen sind.

Die Kreaturen Wesnoths

In der Welt von Wesnoth leben verschiedene Rassen, die sich auf unterschiedliche Fraktionen verteilen. Hier kämpfen Elfen und Zwerge gemeinsam gegen Menschen und Orks. In den meisten Kampagnen wirst du größtenteils nur die Einheiten einer Fraktion kontrollieren, aber häufig wird deine Rekrutierungsliste auch Einheiten aus anderen Fraktionen enthalten und wiederum Einheiten aus deiner Fraktion nicht enthalten. Grundsätzlich ist deine Ausbildungsliste von der Handlung der Kampagne abhängig, nicht von irgendeinem Regelwerk.

Manchmal gehen Fraktionen Allianzen miteinander ein, so dass du in Szenarien gegen mehr als eine Fraktion kämpfen müsstest.

Finde dich in Battle For Wesnoth hinein

250px-The_Battle_for_Wesnoth-Title_Screen.png

Das Hauptmenü
(Klicken um zu vergrößern)

Nach dem Starten von Wesnoth wird ein Anfangsbildschirm und eine Spalte mit Buttons angezeigt, das ist das Hauptmenü. Die Buttons können nur übereine Maus bedient werden. Für die ganz Ungeduldigen: Klicke auf den 'Spracheinstellungen'-Button und wähle deine Sprache aus, dann klcke auf 'Einführung' um diese zu beginnen. Dann spiele die Kampagne 'Die Geschichte zweier Brüder' indem du auf 'Kampagnen' klickst und diese Kampagne aus der Liste auswählst.

Die Buttons des Hauptmenüs sind:

  • Einführung
Die Einführung ist bereits ein richtiges - wenn auch einfaches - Spiel, das dir die Grunszüge des Spielens beibringt. Sieg oder Niederlage sind unwichtig, es geht darum, zu lernen. Um die Einführung zu beginnen, drücke den 'Einführung'-Button. Hier schlüpfst du entweder in die Rolle von Konrad, einem jungen Prinzen, oder in die von Li'sar, einer Prinzessin. Dein Lehrer ist der alte Magier Delfador - also sei aufmerksam, oder er verwandelt dich in einen Frosch.
  • Kampagnen
Wesnoth war hauptsächlich dazu gedacht, Kampagnen zu spielen. Kampagnen sind aufeinander folgende, miteinander verbundene Szenarien. Klicke auf diesen Button um eine neue Kampagne zu starten. Dann wird dir eine Liste der auf deinem Rechner verfügbaren Kampagnen angezeigt (du kannst mehr herunterladen wenn du willst). Wähle eine aus, dann drücke 'Okay', um fortzufahren und Abbrechen, um zum Hauptmenü zurückzukehren.
Jede Kampagne hat verschiedene Schwierigkeitsgrade zur Auswahl: leicht, mittel, schwer. Manche haben auch noch die Schwierigkeit 'Alptraum'. Wir empfehlen 'mittel', da es herausfordernd, aber nicht allzu schwer ist. Während der Kampagne kannst du die Schwierigkeut nicht ändern. Wenn du ernsthafte Probleme beim einfachen Schwierigkeitsgrad hast, wird dir die BasicStrategy-Anleitung sicher helfen. Nach dem Auswählen der Schwierigkeit startet das erste Szenario der Kampagne. Eine gute Anfängerkampagne ist Der Thronerbe. Sie ist nicht zu schwer, wird später aber fordernder. Du kannst Lösungsvorschläge und Beschreibungen existierender Kampagnen hier finden:
  • Mehrspieler
Klicke hier drauf um einzelne Szenarien gegen einen oder mehrere Gegner zu spielen, seien es Computer oder menschliche Gegenspieler, über das Internet oder an deinem Rechner. Nachdem du dies ausgewählt hast, erscheint ein Dialogfenster, bei dem du auswählen kannst wie du das Szenario spielen wilst. Für mehr Informationen siehe Mehrspieler.
  • Laden
Klicke auf diesen Button um ein gespeichertes Spiel zu laden. Ein Fenster wird erscheinen, das alle Speicherstände anzeigt. Wähle einen und drücke Okay um ihn zu laden, oder kehre über Abbrechen zum Hauptmenü zurück.
Wenn du einen Speicherstand auswählst, kannst du "Spielverlauf anzeigen" auswählen. So werden alle Züge von Beginn an gezeigt.
  • Sprache
Klicke auf diesen Button, wähle eine Sprache und drücke auf Okay um sie zu verwenden. Mit Abbrechen bleibst du bei deiner momentanen Spracheinstellung. Wenn du Wesnoth das erste Mal startest, ist Englisch die Standardeinstellung. Nachdem du die Sprache geändert hast, wird Wesnoth immer in dieser Sprache starten.
  • Einstellungen
Klicke hier, um die Einstellungen zu ändern. Detailiertere Anweisungen findest du im Handbuch.
  • Mitwirkende
Wähle diesen Button, um eine Liste der Leute zu sehen,m die zu Wesnoth beigetragen haben. Viele von ihnen kannst du auf IRC, Kanal #wesnoth, finden. Alternativ kannst du auch http://www.wesnoth.org für Neuigkeiten, das Forum oder Wiki-Verbesserungen besuchen. Das Projekt wird auf https://gna.org/projects/wesnoth gehostet, wo du die neueste Version herunterladen, Wesnoth bewerten oder Probleme (Bugs) berichten kannst.
  • Beenden
Klicke hier, um Wesnoth zu beenden.

Diese Anleitung für Einsteiger vermittelt eine elementare Einführung in The Battle for Wesnoth. Mehr Spieldetails findest du im Handbuch.

Eine Partie spielen

Grundsätzlich gibt es zwei verschiednene Arten, Battle for Wesnoth zu spielen:

  • eine Folge verbundener Szenarien gegen den Computer spielen (Kampagne)
  • ein einzelnes Szenario oder eine Kampagne gegen KI- oder menschliche Gegner spielen (Mehrspieler)

Kampagnen

Es dauert eine Weile, eine Kampagne vollständig durchzuspielen. Normalerweise haben sie etwa 10-20 Szenarien. Der Hauptvorteil von Kampagnen ist, dass du deine Armee über die Zeit weiterentwickeln kannst. nach jedem Szenario werden deine verbleibenden Einheiten gespeichert, so dass du sie im nächsten Szenario wiederverwenden kannst. Wenn du beschließt, eine Einheit während einem Szenario nicht einzuberufen, wird sie trotzdem ins nächste Szenario übertragen, so dass nicht verwendete Einheiten nicht verloren gehen.

Die Kampane ist die primäre Form, Wesnoth zu spielen und ist der empfohlene Einstieg für Einsteiger. Einige offizielle Kampagnen beschreiben die Geschichte Wesnoths in ihrem Verlauf.

Mehrspieler

Mehrspielerpartien werden mit oder gegen andere Spieler gespielt, die wiederum menschlich oder KI-kontrolliert sein können. Es gibt 4 Hauptoptionen: 1) Offiziellem Server beitreten, 2) Mit Server verbinden, 3) Netzwerkspiel eröffnen, 4) Lokales Spiel.

Indem du eine Option auswählst, kannst du entweder kooperativ oder konkurrenzbasiert spielen. Konkurrenzbasierte Spiele schließen 1-gegen-1, 2-gegen-2 oder sogar jeder-gegen-jeden-Spiele ein. Kooperative Spiele sind Überlebens- und andere Szenarien, die Rollenspielelemente oder andere im Hauptzweig unübliche Dinge beinhalten. Kooperative Szenarien müssen im Allgemeinen vom Erweiterungsserver heruntergeladen werden. In jeder Partie hast du die Möglichkeit, der KI die Kontrolle über bestimmte Seiten zu geben.

Mehrspielerpartien können zwischen einer halben und zehn Stunden dauern (oder sogar mehr, mit extremen Karteneinstellungen), abhängig von der Spieleranzahl und der Kartengröße. Durchschnittlich dauern Spiele zwischen einer und vier Stunden und können beliebig oft gespeichert und geladen werden. So ist es möglich, dass Spiele über ein bis zwei Wochen andauern. Du kannst im Mehrspielermodus keine Einheiten von einem Szenario ins nächste übertragen (außer natürlich in Mehrspieler-Kampagnen), somit ist die Hauptsache zumeist der Aufbau einer Armee während eines einzelnen Szenarios.

Offiziellem Server beitreten

Nach dem Auswählen dieser Option wirst du über das Internet mit dem offiziellen Wesnoth-Server verbunden. So kannst du gegen Spieler aus der ganzen Welt antreten.

Mit Server verbinden

Mit dieser Option kannst du dich mit anderen Rechnern und Servern verbinden, auch dem offiziellen Server. Du kannst diese Option benutzen, um einem LAN-Spiel beizutreten.

Netzwerkspiel eröffnen

Mit dieser Option kannst du ein Spiel eröffnen, dem Spieler aus einem LAN-Netzwerk beitreten können.

Lokales Spiel

Mit dieser Option kannst du Spiele eröffnen, an denen nur ein Rechner beteiligt ist. Du kannst trotzdem die Kontrolle anderer Seiten an KI-Spieler bzw. lokale Spieler weitergeben.

Der Spielbldschirm

Egal ob du eine Kampagne oder ein Szenario spielst, das Aussehen des Spielbildschirms bleibt immer gleich. Ein Großteil des Bildschirms ist mit der Karte ausgefüllt, auf der alle Handlungen durchgeführt werden. Darum sind verschiedene Elemente gruppiert, die nützliche Informationen über die Partie beinhalten. Untern werden diese geauer beschrieben.

Oben auf dem Schirm finden sich von links nach rechts die folgenden Elemente:

  1. Menü-Button
  2. Aktionen-Button
  3. Rundenzähler*
  4. Deine Goldmenge
  5. Die Anzahl deiner Dörfer
  6. Die Anzahl deiner Einheiten
  7. Dein Unterhalt
  8. Dein Einkommen
  9. Uhrzeit oder Zeitbegrenzung
  10. Momentanes Feld
  11. Momentane Koordinaten

An der rechten Seite des Schirms findet sich von oben nach unten folgendes:

  1. skaliertes Abbild der Karte*
  2. Tageszeiten-Anzeige
  3. Profil der ausgewählten Einheit*
  4. 'Zug beenden'-Knopf*

(mit * markierte Dinge sind momentan undokumentiert)

  • Menü-Button: Zeigt ein Menü mit den folgenden Optionen an:
  1. Missionsziele: Listet alle Bedingungen für Sieg und Niederlage auf
  2. Statistik
  3. Einheitenübersicht: Listet alle deine Einheiten mit Koordinaten auf
  4. Spielübersicht: Übersichtsliste aller Spieler mit Anzahl der sichtbaren Dörfer, Einheiten, Einkommen usw.
  5. Spiel speichern: Speichert das momentane Spiel.
  6. Spiel laden
  7. Einstellungen: Siehe das Handbuch für mehr Details.
  8. Zurück zu Runde _: Geht zu einem vorherigen Zug zurück, ohne den Umweg über das Lademenü. Im Mehrspielermodus nicht verfügbar.
  9. Hilfe
  10. Spiel beenden: Beendet das Spiel ohne zu speichern und kehrt zum Hauptmenü zurück
  • Aktionen-Button: Zeigt ein Menü mit den folgenden Optionen an:
  1. Nächste Einheit
  2. Ausbilden: Listet Einheiten auf, die dein Anführer von einer Burg aus ausbilden kann.
  3. Einberufen: Listet Einheiten auf, die dein Anführer von einer Burg aus einberufen kann.
  4. Gegnerische Bewegungen zeigen
  5. Bestmögliche gegnerische Bewegungen zeigen
  6. Zug beenden: Wenn es dein Zug ist, wähle dies aus um ihn zu beenden
  • Dein Gold, Dörfer, Einheiten, Unterhalt und Einkommen
Ein schneller Weg, um zu überprüfen wie es deiner Armee geht. Negatives Einkommen heißt, dass du Gold verlierst, positives Einkommen, dass du Gold gewinnst. Der Unterhalt ist das Gold, das du deinen Einheiten regelmäßig zahlen musst. 'Dörfer' zeigt an, wie viele Dörfer dubesitzt, jedes Dorf bringt dir Gold.
  • Momentanes Feld
Zeigt den Geländetyp und die Koordinaten des Feldes an, über dem dein Mauszeiger ist. Wenn auf dem Feld eine Einheit steht, so wird deren Verteidigungswert nach den Koordinaten angezeigt. Die Koordinaten sind in Spalten und Zeilen geordnet.
  • Tageszeiten-Anzeige
Wenn du den Mauszeiger auf die Tag/Nacht-Anzeige bewegst, dann werden die Effekte dieser Tageszeit angezeigt. Ein Wesnoth-Tag dauert sechs Runden. Die Tageszeit hat verschiednenen Einfluss auf die Einheiten, so dass die Stärke ihrer Attacken einen Bonus oder einen Malus erhalten kann.

Ausbilden und Einberufen

Wenn du ein Szenario oder eine Kampagne beginnst, wirst du nur sehr wenige Einheiten auf der Karte haben. Eine von ihnen ist normalerweise dein Anführer, markiert durch eine kleine goldene Krone. Üblicherweise befindet sich dein Anführer auf einem speziellen Burgfeld, das Burgfried genannt wird. Wenn sich dein Anführer auf einem Burgfried befindet (es muss nicht zwingend sein eigener sein, du kannst auch die Burgen Anderer einnehmen) und dir genug Gold zur Verfügung steht, kannst du Einheiten ausbilden. In späteren Szenarien kannst du auch Veteranen aus früheren Szenarien einberufen. Von hier startest du deinen Feldzug gegen den Feind. Die wohl erste Sache, die du tun möchtest, ist das Ausbilden deiner ersten Einheit. Drücke Strg+r (oder rechtsklicke auf ein leeres Burgfeld und wähle 'Ausbilden'), dann wird dir eine Liste mit zur Verfügung stehenden Einheitentypen angezeigt, aus der du eine Einheit auswählst. Diese Einheit wird dann auf einem leeren Burgfeld plaziert. Wenn die Burg voll ist, musst du die anderen Einheiten erst wegbewegen bevor die weiter ausbilden kannst. Der gegnerische Anführer wird es genauso halten und in seiner Burg seine Einheiten ausbilden -- also drehe keine Däumchen, du hast eine Schlacht zu gewinnen! Nach jedem gewonnenen Szenario werden deine überlebenden Truppen gespeichert, und du kannst sie in folgenden Szenarien ähnlich dem Ausbilden einberufen. Solche Truppen sind normalerweise erfahrener als neue Rekruten und deshalb normalerweise die bessere Wahl.

Deine Armee

Es werden immer die selben, Einheiten genanneten, Soldaten verwendet. Jede Einheit wird durch Rasse, Stufe und Einheitentyp identifiziert und hat abhängig von ihrer Resistenz, Stufe und dem Gelände, auf dem sie steht, verschiedene Stärken und Schwächen. Siehe http://units.wesnoth.org/.

Leben und Tod - Erfahrung

Wenn deine Truppen in der Schlacht an Erfahrung gewinnen, werden sie neue Fertigkeiten erlernen und stärker werden. Sie werden auch eventuell sterben, also musst du Nachschub ausbilden bzw. einberufen. Wähle klug, da ein geschickter Gegner die Schwächen deiner Einheiten schnell auszunutzen weiß.

Geld

Deine Armee finanziert sich nicht von selbst. Es kostet Geld, Einheiten auszubilden und sie zu versorgen. Du beginnst jedes Szenario mit einer Goldmenge, die aus dem vorherigen Szenario übertragen wurde (allerdings hat jedes Szenario eine Mindestgoldmenge falls zu wenig Gold übertragen wird) und kannst durch frühes Abschließen von Szenarien und kontrollieren von Dörfern an mehr Gold kommen. Jedes Dorf generiert pro Runde 2 Goldstückte Einkommen. Am Anfang eines Szenarios ist es nützlich, so viele Dörfer wie möglich einzunehmen um ein ausreichendes Einkommen für die Kriegsführung zu bekommen. Du kannst dein Gold und Einkommen wie hier beschrieben in der oberen Leiste finden. Mehr Informationen kannst du im Handbuch finden.

Speichern und Laden

Vor jedem Szenario hast du die Möglichkeit, es zu speichern. Wenn du besiegt wirst, aknnst du den Spielstand laden und es aufs Neue probieren. Wenn du es geschafft hast, wirst du wieder gefragt, ob du das nächste Szenaio speichern möchtest. Wenn du das Spielen eines Szenarios unterbrechen musst, kannst du natürlich auch deinen Zug speichern und später wieder laden. Aber denk daran, ein wirklich guter BfW-Spieler muss nie während eines Szenarios speichern. Viele Anfänger machen es dagegen häufig - letztendlich steht es dir natürlich frei.

Den meisten Spaß aus dem Spiel herausbekommen

Denk daran, der Sinn des Spiels ist es, Spaß zu machen! Hier sind einige Empfehlungen des Entwicklerteams, wie das am besten zu schaffen ist:

  • Ziehe in Betracht, Kampagnen auf dem Schwierigkeitsgrad 'normal' zu spielen, besonders, wenn du bereits Erfahrung mit Strategiespielen hast. Wir finden, dass es viel lohnenswerter ist.
  • Rege dich nicht darüber auf, ein paar Einheiten zu verlieren. Kampagnen sind so konstruiert, dass sie diese Verluste ausgleichen.
  • Missbrauche keine Speicherstände. Vor langer Zeit hat Wesnoth das Speichern nur am Ende eines Szenarios erlaubt. Speichern während eines Szenarios wurde hinzugefügt, um das Spiel unterbrechen und zu einem anderen Zeitpunkt fortsetzen zu können, oder als Versicherung im Falle eines Absturzes. Wir empfehlen, einen Spielstand nicht wieder und wieder zu laden, nur weil dein Weißer Magier jedes Mal getötet wird. Lerne stattdessen, deinen Weißen Magier zu beschützen, und gleiche das Risiko aus! Das ist ein Teil der Strategie.
  • Wenn du ein Spiel wiederholt laden musst, empfehlen wir, stattdessen zum Anfang des Szenarios zurückzugehen um eine andere Stragtegie zu finden, anstatt einfach darauf zu warten, dass der Zufallszahlengenerator dir die erwünschte Glückssträhne bringt.
  • Aber denk daran, das Ziel ist es, Spaß zu haben! Du könntest andere Vorlieben als die Entwickler haben, also tu, was dir am meisten Spaß macht! Wenn es dir gefällt, jedes Mal beim Verlust einer Einheit das Spiel neu zu laden, auf der Suche nach der 'perfekten' Partie in der du keine einzige Einheit verlierst, lass dich nicht aufhalten!

Am Anfang eines Szenarios

  • Lies als erstes die Missionsziele. Vielleicht ist es gar nicht notwendig, die gegnerischen Anführer zu töten. Manchmal muss man einfach eine bestimmte Rundenanzahl überleben oder ein spezielles Artefakt einsammeln.
  • Schau dir die Karte an: das Gelände, die Position deines Anführers und die der gegnerischen.
  • Dann beginne, Einheiten auszubilden. Billige Einheiten sind nützlich, um die erste Angriffswelle des Gegners zu verlangsamen oder verstreuen. Bessere Einheiten können als Unterstützung dienen. Schnelle Einheiten können als Späher eingesetzt werden, um die Karte zu erkunden und schnell Dörfer einzunehmen.

Während des Szenarios

  • Versuche, so viele Dörfer wie möglich einzunehmen und zu halten, um genügend Gold zu bekommen.
  • Halte Einheiten in Gruppen zusammen, so dass Feinde nicht von so vielen Seiten angreifen können, außerdem bist du somit einzelnen feindlichen Einheiten zahlenmäßig überlegen. Plaziere deine Einheiten in einer Reihe, so dass jede einzelne von nicht mehr als zwei Seiten angegriffen werden kann.
  • Verschiedene Einheiten haben verschiedene Stärken und Schwächen, abhängig davon, auf welchem Geländetyp sie sich befinden und wen sie angreifen. Rechtsklicke auf eine Einheit und wähle "Einheitenbeschreibung" um mehr zu erfahren.
  • Du kannst Einheiten mit niedrigerer Stufe als Kanonenfutter verwenden, um den Gegner zu verlangsamen. Z.B. kannst du gegnerische Einheiten daran hindern, deine wichtigen Einheiten in die Finger zu bekommen.
  • Du kannst Gegner mit starken Einheiten schwächen und dann mit Einheiten niedrigerer Stufe töten, um diesen Erfahrungspunkte zu geben und sie sich entwickeln lassen.
  • Wenn du einen Weißen Magier (entwickelt sich aus dem Magier) oder eine Elfendruidin (entwickelt sich aus der Elfenschamanin) hast, stelle sie in die Mitte eines Einheitenkreises um diese zu heilen während sie sich pber die Karte bewegen (Elfenschamaninnen können das auch, aber nicht so gut).
  • Du wirst Einheiten, auch entwickelte, verlieren.
  • Die Tageszeit hat wirklich großen Einfluss:
    • redliche Einheiten verursachen tagsüber mehr Schaden und nachts weniger
    • chaotische Einheiten verursachen tagsüber weniger Schaden und nachts mehr
    • Denk daran, immer die Tageszeit am rechten Bildschirmrand zu überprüfen. Denke voraus - überlege nicht nur, welche Tageszeit in diesem Zug herrscht, sondern auch, welche im nächsten herrscht.
  • Einige Einheiten sind resistent oder empfindlich gegenüber verschiedenen Attackentypen. Berittene Einheiten sind schwach gegenüber Stichattacken. Feurige und arkane (heilige) Attacken zerstören Untote. Um zu sehen, wie widerstandsfähig eine Einheit gegenüber verschiedenen Attacken ist, rechtsklicke auf eine Einheit, wähle 'Einheitenbeschreibung' und dann sieh unter 'Resistenztabelle' nach.

Heilung

Eine wichtiger Sache, um in Wesnoth zu gewinnen, ist das Gesundhalten deiner Einheiten. Wenn deine Einheiten Schaden nehmen, kannst du sie heilen, indem du sie auf Dörfer oder neben spezielle Einheiten (z.B. die Elfenschamanin oder der Weiße Magier) setzt. Einige andere Einheiten, denen du begegnen wirst, etwa Trolle, können sich selbst heilen. Genauere Informationen über das Heilen findest du in Kapitel 2.

Ein Szenario gewinnen

  • Entwickelte Einheiten werden gebraucht, uum gegnerische Anführer schnell zu eliminieren und dabei größere Verluste zu vermeiden.
  • Je schneller du ein Szenario gewinnst, desto mehr Gold wirst du bekommen. Ein Szenario früher zu beenden bringt dir in jedem Fall mehr Gold, als wenn du alle Dörfer besetzt und bis zur letzten Runde gewartet hättest.
  • Alle gegnerischen Anführer zu besiegen lässt dich im Normalfall sofort gewinnen.

Allgemeinere Tipps

  • Auf 'Schlächter'-Szenarien, in denen du eine Menge einstecken musst, folgen normalerweise einfachere Szenarien, in denen du einfach etwas Gold und Erfahrung, gleichbedeutend mit entwickelten Einheiten, gewinnen kannst.
  • Einheiten höherer Stufen kosten mehr Unterhalt als solche mit niedrigeren Stufen, nämlich ein Goldstück pro Stufe und Runde, loyale Einheiten sind eine Ausnahme, sie kosten keinen Unterhalt.


Siehe Auch

This page was last modified on 12 August 2017, at 02:39.